Kulturreport

Kultur gemischt
Bühne
Kino
Musik
Literatur
Ausstellungen
Fernsehen

Shopping

Filmplakate
Musikposter
Starposter
DVDs
Videos
Soundtracks
Lomographie
Sterntaufe
3D-Bilder
Books

Impressum

© 2024 by
VADIAN.NET

Kulturnews für Ihre eigene Website
Die Ausstellung «Memories» leistet einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur.

 
.info/.ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!


www.fotografische.info, www.memories.info, www.erinnerung.info, www.reise.info

Dienstag, 2. Juli 2024 / 18:28:20

«Memories»: Eine fotografische Reise durch Zeit und Erinnerung

Das Museum Thalwil lädt vom 4. Juli bis 19. Oktober 2024 zu einer faszinierenden Fotoausstellung ein, die sich mit dem Thema «Memories» auseinandersetzt. Die Ausstellung beleuchtet Erinnerungsorte, Spuren der Vergangenheit und die Vergänglichkeit des Lebens in einer Vielzahl von fotografischen Perspektiven.

Die Ausstellung präsentiert Werke von drei talentierten Fotografen, deren Arbeiten sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Erinnerung auseinandersetzen. Serap Vitarelli beschäftigt sich in ihrer Serie «Was bleibt» mit der Vergänglichkeit des Lebens und den Spuren, die wir hinterlassen. Ihre Fotografien regen zum Nachdenken über die eigene Existenz und die Bedeutung von Erinnerungen an.

Florian Bachmann
nimmt die Besucher mit auf eine Reise zu geschichtsträchtigen Orten der Schweiz. Seine Serie «Lieux de Mémoire» zeigt beeindruckende Aufnahmen von Orten, die von historischer Bedeutung sind und uns an vergangene Zeiten erinnern.

Susanne Scherer
präsentiert in ihrer Serie «Gestern - heute» eine Gegenüberstellung von alten und neuen Ortsbildern. Ihre Fotografien zeigen, wie sich Orte im Laufe der Zeit verändern und wie Erinnerungen an vergangene Zeiten in der Gegenwart weiterleben.

Ein partizipatives Erlebnis

Die Ausstellung «Memories» ist nicht nur eine reine Betrachtung von Fotografien, sondern lädt die Besucher auch zur aktiven Teilnahme ein. Das Publikum hat die Möglichkeit, eigene Erinnerungen in die Ausstellung einzubringen und so einen persönlichen Bezug zu den Werken herzustellen. Dieser partizipative Ansatz macht die Ausstellung zu einem lebendigen Ort des Austauschs und der Reflexion über die Bedeutung von Erinnerungen in unserem Leben.

Ein Ort der Begegnung und des Dialogs

Das Museum Thalwil bietet mit der Ausstellung «Memories» einen Raum für Begegnungen und Gespräche über das Thema Erinnerung. Die Vernissage am 4. Juli um 18 Uhr bietet die Gelegenheit, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen und mehr über ihre Arbeiten zu erfahren. Die Finissage am 19. Oktober um 16 Uhr lädt zu einem letzten Rundgang durch die Ausstellung ein und bietet die Möglichkeit, die Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Öffnungszeiten und Rahmenprogramm

Die Ausstellung ist jeweils samstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet, ausser am 27. Juli, 3. August und 10. August. Zusätzlich zum regulären Ausstellungsbetrieb bietet das Museum Thalwil ein vielfältiges Rahmenprogramm an, das Vorträge, Workshops und Führungen umfasst. Diese Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, sich noch intensiver mit dem Thema Erinnerung auseinanderzusetzen und neue Perspektiven zu entdecken.

Ein Ort für alle Generationen

Die Ausstellung «Memories» spricht Menschen aller Altersgruppen an. Sie lädt dazu ein, über die eigene Vergangenheit nachzudenken, Erinnerungen auszutauschen und sich mit der Bedeutung von Erinnerungsorten auseinanderzusetzen. Die Fotografien bieten sowohl jüngeren als auch älteren Besuchern Anknüpfungspunkte für persönliche Geschichten und Erfahrungen.

Ein Beitrag zur Erinnerungskultur

Die Ausstellung «Memories» leistet einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur. Sie zeigt, wie Fotografien als Medium genutzt werden können, um Erinnerungen festzuhalten, zu teilen und weiterzugeben. Die Ausstellung regt zum Nachdenken über die Bedeutung von Erinnerungsorten an und sensibilisiert für die Notwendigkeit, diese Orte zu schützen und zu bewahren. Die Fotografien der drei Künstler bieten eine Vielzahl von Perspektiven auf Erinnerungsorte, Spuren der Vergangenheit und die Vergänglichkeit des Lebens. Die Ausstellung lädt dazu ein, sich mit der eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen, Erinnerungen auszutauschen und die Bedeutung von Erinnerungsorten zu reflektieren. Ein Besuch der Ausstellung «Memories» ist eine bereichernde Erfahrung, die zum Nachdenken anregt und neue Perspektiven eröffnet.

Memories

4. Juli bis 19. Oktober 2024
Museum Thalwil
Alte Landstrasse 100
8800 Thalwil
Kontakt
info@museumthalwil.ch
044 721 33 38

Vernissage: 4. Juli - 18 Uhr
Finissage: 19. Oktober - 16 Uhr

Öffnungszeiten:
jeweils samstags von 14 ? 17 Uhr
Ausser 27. Juli / 3. August / 10. August

fest (Quelle: fotografie.ch)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  
    Kultur
    Der Fotograf: Ein Beruf mit Zukunft inmitten digitaler Revolution [ weiter ]
    Die Evolution der Beauty-Fotografie: Trends und Techniken im Wandel der Zeit [ weiter ]
    M.S. Bastian / Isabelle L. - Wonderland: Eine Hommage an 20 Jahre künstlerische Zusammenarbeit [ weiter ]

    .info Domain
    Jetzt registieren! www.firma.info oder www.produkt.info [ weiter ]


     
    kulturreport.ch ist ein Projekt der VADIAN.NET AG. Die Meldungen stammen von news.ch, der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und weiteren Presseagenturen. Diese Nachrichten-Artikel sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung der Daten in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet. Wir liefern auf Anfrage auch vollautomatisiert Kultur-News an Ihre eigene Website. kulturreport.ch (c) copyright 2024 by VADIAN.NET AG